Kreisoberliga: Tucheim III unterliegt Biederitz, Gommern und Genthin spielen Unentschieden

von Timm Möbes (Kommentare: 0)

Jens Krömer - Andreas Darge

Am gestrigen Spieltag gab es für die Tucheimer zwei relevante Spiele in der Kreisoberliga.

Tucheim III begrüßte DJK Biederitz VI, außerdem trafen zwei enge Verfolger von Tucheim II aufeinander: Chemie Genthin und Eintracht Gommern II.

Bisher drei Mannschaften ohne Punkte

Bis zu diesem Freitag gab es in der Kreisoberliga gleich drei bisher sieglose Mannschaften, die nun unbedingt punkten wollten: 1985 Theeßen, Tucheim III und DJK Bideritz VI.

Theeßen konnte im Spiel SC Kade-Karow ein Unentschieden und somit ihren ersten Punkt erspielen.

Tucheim III - DJK Biederitz VI

Die Tucheimer konnten Ihr Potential leider noch nicht voll ausschöpfen, gerade das obere Paarkreuz kann spielerisch durchaus in der Liga mithalten. Das bewies Jens Krömer in seinen Einsätzen in der zweiten Mannschaft schon des öfteren.

Gegen die Biederitzer standen die Chancen daher auch gut, die ersten Punkte einzuspielen.

Die Doppel gingen 1:1 aus, Jens Krömer punktete im oberen Paarkreuz voll, unterlag aber überraschend Peter Ecke. Jens Kolberg haderte mit der Chancenverwertung. Er musste sich Ingo Braumann knapp im fünften Satz geschlagen geben und auch Andreas Darge ging als Sieger vom Tisch. Gegen Achim Grüntal hatte er dann aber keine Probleme.

Im unteren Paarkreuz sorgte lediglich Ersatzspieler Wolfgang Schüler für einen Punkt gegen Peter Ecke.

Ergebnis

Am Ende unterlag Tucheim III mit 5:8 gegen DJK Biederitz VI.

In der Hinrunde sind noch die Spiele gegen G-W Möser, SC Kade-Karow und 1985 Theeßen offen.

Chemie Genthin - Eintracht Gommern II

In diesem Spiel hoffte vor allem Tucheim II auf die Schützenhilfe von Chemie Genthin, die durch mit einem zwei Punkten gegen Gommern die Tabellenführung der Tucheimer sichern konnten.

Tatsächtlich gelang es den Genthinern, nach 4:7 Rückstand, zumindest ein Unentschieden durchzusetzen. Hätte es Lothar Koch geschafft, nach zwei 3:0-Siegen gegen Steffen Wesener und Enrico Heise auch noch sein drittes Einzel für sich zu entscheiden, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Er musste sich dann aber doch dem bestem Spieler des Tages, Rolang Koch, im fünften Satz geschlagen geben.

Ergebnis

7:7, somit führt Tucheim II weiterhin die Tabellenspitze an. Der Vorsprung beträgt zwar nur einen Punkt, jedoch müssen die Verfolger auch alle noch ein Spiel mehr absolvieren, da Tucheim bereits acht Begegnungen ausgetragen hat.

Bilder-Galerie

Einen Kommentar schreiben